Dr. Geseko v. Lüpke

Dr. Geseko v. Lüpke

Visionär und Journalist

Biography

wurde 1958 geboren, studierte Politikwissenschaft,  Völkerkunde und Journalismus und unternahm ausgedehnte Reisen in alle Welt. Nach Studienabschluss und Promomion besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. Er arbeitet als freier Journalist, Buchautor und selbständiger Redakteur für verschiedene Rundfunkanstalten, Tageszeitungen und Zeitschriften. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind die interdisziplinären Bereiche zwischen nachhaltiger Entwicklung, Zukunftsforschung, neuen ganzheitlichen Ansätzen in Kultur und Naturwissenschaft, moderner Spiritualität und menschlicher Entwicklung.

Nach der Ausbildung zum Visionssucheleiter an der School of Lost Borders (USA) arbeitet er seit 2000 zudem mit Visionssuchen und tiefenökologischen Seminaren, um Menschen durch Lebenskrisen und Lebensübergänge zu begleiten und bildet in dieser Arbeit auch aus. Er bietet geschlechter-gemischte Visionssuchen an und begleitet jedes Jahr eine Männer-Initiation. In dieser Kombination von Tätigkeiten versteht er sich heute als Begleiter von individuellen und Chronist von kollektiven Übergängen. Seit 2017 lebt und arbeitet er in der ökologischen ‚Gemeinschaft Sulzbrunn‘ bei Kempten / Allgäu, wo er internationale Kultur- und Bildungs-Symposien entwickelt und durchführt.
Geseko v. Lüpke ist Vater von drei Kindern zwischen 16 und 32 Jahren.